Global Game Jam: In 48 Stunden ein Spiel entwickeln

08.01.2016 -

TZI der Uni Bremen ist Standort beim weltweiten Event vom 29. bis 31. Januar 2016

Global Game Jam

Ende Januar lädt das TZI wieder zum Global Game Jam ein.

Kreativität, Kompetenz und Teamgeist sind gefragt, wenn beim Global Game Jam gemeinsam neue Spiele konzipiert, gestaltet und programmiert werden. Weltweit sind tausende Spieleentwickler an über 400 Orten in mehr als 60 Ländern am Wochenende vom 29. bis zum 31. Januar 2016 mit dabei, um von Null an ein Computer- oder Brettspiel aus der Taufe zu heben. Wichtig sind die eigene  Ideen und Begeisterung. Der Global Game Jam bietet sowohl Laien als auch Profis die Gelegenheit, sich auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln, eine Menge Spaß zu haben und mit ihren Spielen ein weltweites Publikum zu erreichen. Organisiert wird der Jam von Studierenden und Mitarbeitern der Arbeitsgruppe Digitale Medien von Professor Rainer Malaka am Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen.

In kleinen Gruppen entwickeln die Teilnehmer ein Konzept, kreieren die Spielwelt und erstellen die Spiellogik. In den Games aus dem vergangenen Jahr ging es beispielsweise darum, mit einem „Räumschiff“ den Asteroiden auszuweichen, mit Pinguinen um Fische zu kämpfen oder in einem Alptraum seinen größten Ängsten zu begegnen. Am Ende des Programmier-Marathons treten alle Gruppen gegeneinander an und stellen ihre Ergebnisse vor, um die besten Spiele des Global Game Jam zu wählen. Im Fokus steht allerdings der Spaß am gemeinsamen Beratschlagen, Entwickeln und Spielen – auch im Austausch mit den Teams an anderen weltweiten Standorten. Gruppen können schon im Vorfeld  gebildet werden oder auch spontan vor Ort. Zu Beginn wird ein Thema veröffentlicht, das in die Spiele mit einfließen muss. Zusätzlich werden einige Regeln für Extrapunkte in der Spielbewertung bekannt gegeben. Ansonsten können die Teilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Mitzubringen sind für den Jam ein Laptop mit der individuell benötigten Software, Papier und Stifte für die Planungsphase und natürlich Essen und Trinken für die 48 Stunden, denn manche Teilnehmer bleiben die komplette Zeit vor Ort. Den Bremer Event richten TZI-Mitarbeiter bereits im sechsten Jahr aus. Er findet im Mehrzweckhochhaus (MZH), Ebene 0 in den Räumen P1, P2 und P3 an der Bibliothekstraße 1 statt. Start ist am Freitag, 29. Januar, um 16 Uhr, das Ende ist für Sonntag, 31. Januar, um 17 Uhr geplant. Fragen beantwortet das Organisationsteam via Mail (ggj(at)tzi.de).

Anmeldungen und weitere Infos unter: dm.tzi.de/ggj

Weiterführende Links:

« zurück zu den News »