Neues Leitthema beim TZI: Human-Centered Information Systems

11.10.2016 -

Informationssysteme werden immer leistungsstärker, aber auch immer komplexer – die wachsenden Möglichkeiten führen oft zur Überforderung des Menschen. Das Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik der Universität Bremen (TZI) stellt den Menschen daher bereits seit mehr als 20 Jahren explizit in den Mittelpunkt der Technologieforschung. Mit der Schaffung eines neuen Leitthemas unter dem Titel „Human-Centered Information Systems“ (HCIS) wird dieser Fokus noch einmal besonders unterstrichen: Die beteiligten Arbeitsgruppen widmen sich der Aufgabe, Technologien zu entwickeln, die einen weitgehend intuitiven Umgang von Menschen mit Computern ermöglichen. Zum Sprecher des neuen Leitthemas wurde Prof. Dr. Rainer Malaka gewählt.

Unter „human-centered information systems“ versteht das TZI anwenderzentrierte Systeme, die leicht bedienbar, sicher, robust und in vielfältigen menschlichen Umgebungen einsetzbar sind. Dabei sollen die Technologien an die Bedürfnisse des Menschen angepasst sein – nicht umgekehrt. Ein Beispiel ist die aktuelle Creative Unit „Intra-operative Information“: Hier arbeiten Wissenschaftler aus den Bereichen Informatik, digitale Medien, kognitive Systeme, Computergrafik und Radiologie mit Ärzten in verschiedenen Kliniken zusammen, um neue Technologien für den Operationssaal zu entwickeln. Konkret geht es um die Nutzbarmachung von digitalen Informationen aus den Voruntersuchungen, indem den Ärzten neue Möglichkeiten zur Interaktion mit Computern während eines chirurgischen Eingriffs zur Verfügung gestellt werden. Neben dem Gesundheitswesen liegt ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt des neuen Leitthemas auf dem Bereich Informationssicherheit: Computertechnologien lassen sich zwar mittlerweile meist sehr gut gegen unerlaubte Zugriffe und Datenverlust schützen, allerdings oft nur mit erheblichem Aufwand für die Nutzer. Das TZI entwickelt daher Technologien, die auch auf anwenderfreundliche Weise für Informationssicherheit sorgen können.

Im neuen TZI-Leitthema „Human-Centered Information Systems“ gehen die bisherigen Leitthemen „Interaktion“ und „Systemqualität und Informationssicherheit“ auf. Die anderen beiden Leitthemen, „Adaptive Kommunikation“ und „Cognition-Enabled Assistance“, bleiben bestehen.

Weiterführende Links:

« zurück zu den News »