Schnelles Breitband für ländlichen Raum

17.04.2012 -

TZI beteiligt sich mit Partnern aus elf europäischen Ländern am EU-Projekt "ENGAGE" und richtet Kick-off aus

Kick-off von links: Peer Beyersdorff vom Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen sowie David Wewetzer und Michael Boronowsky vom TZI.

Das Ziel des EU-Projekts "ENGAGE" ist es, europaweit die ländlichen Regionen zu unterstützen, eine am jeweiligen Bedarf der Menschen und Unternehmen vor Ort ausgerichtete Infrastruktur für schnelle Breitbandverbindungen zu schaffen. Eine wichtige Aufgabe, denn die Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung nimmt weiter zu. Und gerade in den ländlichen Regionen steht dafür oftmals noch nicht die passende IT-Infrastruktur zur Verfügung. Bei "ENGAGE" geht es darum, dass die zwölf europäischen Partner aus Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung sich über Expertentreffen austauschen und jeweils von den Erfahrungen vor Ort profitieren, im Sinne von best practice. Das TZI kooperiert lokal mit dem Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen in Osterholz-Scharmbeck und auch das Bremer Wirtschaftsressort ist mit im Boot. "Die Verzahnung in die Metropolregion ist für uns sehr wichtig", sagt TZI-Geschäftsführer Michael Boronowsky. So startete der zweitägige Workshop zum Kick-off von "ENGAGE" denn auch heute mit einem Besuch in Osterholz-Scharmbeck. Denn dieser Landkreis hat bereits sehr viel getan, um eine funktionierende Infrastruktur mit schnellem Breitband aufzubauen.

 

Weiterführende Links:

« zurück zu den News »